Noch in der Nacht kam eine K-Ärztin zu mir gegen 2:00 und sagte wir würden gern eine Bluttransfusion vornehmen dürfen wir das? Ich sagte ja sie ging wieder und sagte noch keine Sorge soweit ist alles ok er ist nur etwas blass ums Näschen!

Ich Schlief auch gleich wieder ein und machte mich am nächsten morgen gleich nach den Frühstück zu Tim er war gut drauf und die Schwestern begonnen mit dem Nahrungsaufbau er bekam zu diesem Zeitpunkt 1ml fremdenfrauenmilch und er vertrug es sehr gut nach ca. einer std ging ich wieder mir wurde dann noch gesagt ich könne jederzeit auch Nachts zu meinen Kind kommen wann immer ich das wollte darf ich ihn sehen ich bedankte mich noch und ging.

Ich ging in mein Zimmer habe mir Schuhe angezogen und ging dann runter in den Hof nach dem ganzen Schock eine rauchen (die erste seitdem ich Schwanger war) ich rief meinen FA an und sagte meinen Termin für den 19.03. ab er fragte noch warum ich sagte sie haben den kleinen gestern holen müssen es bestand keine überlebenschance!

Er fragte mich und wie kräftig ist er ich sagte sauer kräftig er ist schwach klein und zierlich mit seinen 27cm und 515gr nichts mit 1180gr er hat nicht mal die hälfte von dem was er sagte und aufschrieb das war das letzte mal das ich mit dem Arzt ein Wort wechselte!

Ich ging wieder auf mein Zimmer mein Vater kam am Vormittag und ich ging mit ihm zu Tim er sollte auch seinen Engel sehen er war sehr erschrocken und Nachmittag kam mein Mann und wir gingen gemeinsam zu Tim - Tino er war so stolz auf seinen kleinen wir blieben ca. eine std und gingen auf mein Zimmer dann noch gemeinsam eine Rauchen und ich ging dann hoch er fuhr heim ich machte Abendbrot ging ca. 21 uhr bin ich dann nochmal zu Tim um ihn gute nacht zu sagen und ging ins bett!

Freitag am 20.03 kam vormittag meine Mama sie wollte erst nich mit zu Tim sie hatte Angst ihn zu sehen ich sagte er sehe ganz Normal aus wie ein Baby halt nur viel kleiner so ging sie tapfer mit mir zu ihm und sie musste sich dir tränen verdrücken und sie sagte Vati hatte recht er sieht wirklich nicht schlimm aus! Am Nachmittag kam wie immer mein Mann!

Am Samstag war es endlich soweit mein großer kam mit in Kkh gegen 15 uhr war es soweit ich lief zum Parkplatz und ging in die Hocke ich drückte ihn ganz fest an mich er verstand nicht das ich ihn nicht hoch nehmen kann dann zeigte ich ihn das große Pflaster er wusste nicht was passiert war und so sagte ich zu ihm wollen wir deinen Bruder besuchen? Er JAAAAAAAAAAAAAA so gingen wir zu ihm er sagte dann er ist aber klein ich sagte frohen mutes er wächst noch! Sie fuhren dann wieder heim ich stande den tränen nah aber ich wusste auch das mich Tim auch braucht!

Am Sonntag kam die Visite und sagte mit morgen werden sie entlassen somit boten sie mir den Einzug in das MCdonalds haus für Frühchenmütter an ich lehnte ab ich sagte ich kann meinen kleinen 3 Jährigen junge nicht so lange allein lassen das verstanden sie natürlich und sagten ich könne auch kurz bevor Tim entlassen werden würde das man mir dem Monitor erklären könne denn ohne den wäre er nie entlassen worden!

Montag war es so weit ich wurde entlassen aber zuvor ging ich nochmal zu Tim ich redete mit ihm und entschuldigte mich bei ihm das ich ihn zurück lasse das bekam die Schwester mit und sagte zu mir machen sie sich keine Vorwürfe ihr junge zuhause braucht sie auch damit hatte sie recht! Als ich ging sagte sie noch ich könne jederzeit Tag und Nacht anrufen ich bedankte mich und ging unter tränen!

Ich rief dann noch aller 2std im Krankenhaus an man sagte alles in Ordnung!

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!